News:

WLAN – Mehr als nur Service für Ihre Kunden.

 

In Zeiten der zunehmenden Mobilisierung wird auch die Verfügbarkeit von schnellem WLAN für die immer noch zunehmende Zahl der Smartphone-Nutzer (ca. 80% in 2017 - Quelle Statista) immer wichtiger.

 

Für Unternehmen bietet sich hier eine Chance. Denn mit jedem Öffnen eines Browsers bietet sich dem potenziellen Kunden eine digitale Welt, die den Offline- mit dem Online-Handel verknüpft. Angefangen mit einer gebrandeten Login-Seite bis hin zu Weiterleitungen auf Homepage-Inhalte Ihres Unternehmens.

 

 

Mit WLAN-Advertising schaffen Sie die Brücke zwischen dem Offline-Kunden in Ihren Filialen und Ihrer digitalen Produktewelt. Mit Instrumenten wie einem Member-Club – der z.B. mit Rabatten lockt – und einem smarten Anmeldeprozess über die Login-Seite, machen Sie jeden Kunden digital erreichbar.

 

 

Interessant ist Kunden-WLAN auch, um mit dem Kunden in Kontakt zu treten. So bieten sich hierfürsogenannte Pre- und Post-Landing-Pages an, zum Beispiel mit Opt-in-Funktionen. Hiermit können Sie Angebote oder Aktionen (z.B. Coupons) direkt auf die Smartphones der Kunden schicken.

 

 

firstconcept bietet Ihnen im Rahmen seiner Kunden-WLAN-Lösungen die Möglichkeiten, die Login-Seite sehr auffällig zu gestalten. Mit einem großen Bildanteil sorgen Sie für die nötige Aufmerksamkeit – und mit nur einem Klick geht es für Ihre Kunden direkt weiter.

 

 

Doch wir gehen noch einen Schritt weiter. So erhalten Sie auf Wunsch einen Backend-Zugang, in dem Sie WLAN-Standorte nach Ihren persönlichen Wünschen gruppieren können und Inhalte der Loginseite, je nach Gruppe oder gruppenübergreifend direkt aktualisieren können. Das Statisktik-Tool zeigt Ihnen wichtige Details zu dem Nutzerverhalten und macht die Wirkung unterschiedlicher Kampagnen sichtbar.

 

 

Das ganz natürlich absolut sicher dank VPN-Tunneling und so garantiert haftungsbefreit. Gerne machen wir Ihnen ein Angebot – maßgeschneidert auf die Gegebenheiten vor Ort und angepasst an Ihre Marketing-Strategie.

 


Handy wird beim Online-Shoppen immer wichtiger.

Nahezu alle deutschen Eltern shoppen heutzutage Kinderprodukte online (98 Prozent). 7 von 10 geben in der Umfrage an, häufig oder sehr häufig im Internet einzukaufen. Aber auch das stationäre Geschäft hat längst nicht ausgedient: Die Mehrheit der Eltern (56 Prozent) kauft Kinderprodukte gleichermaßen im Internet und im Laden.

 

Knapp die Hälfte der Eltern (46 Prozent) nutzt für den Einkauf auch das Smartphone. Und das vor allem, weil es schneller geht: Rund jeder zweite Elternteil (44 Prozent), der online einkauft, sieht im Mobile-Shopping eine große Zeitersparnis gegenüber dem Kauf via Desktop-PC. Für die Mobile-Shopper unter den Eltern ist das Smartphone nicht nur unterwegs wie z.B. beim Warten auf die Kinder (25 Prozent) oder auf dem Spielplatz (14 Prozent) das bevorzugte Einkaufstool. Auch zuhause nutzen sie das Mobiltelefon, um bequem vom Bett oder Sofa aus ihre Einkäufe zu erledigen (85 Prozent). Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Family-Shoppingumfrage der rc - research & consulting GmbH im Auftrag von myToys.de.

 

Hauptverantwortlich für das Family-Shopping fühlen sich die Mütter (67 Prozent). Fragt man die Väter, entscheidet die Familie meist gemeinsam (56 Prozent). Wer letztlich wirklich shoppt, hängt stark von den benötigten Produkten für die Kinder ab: Modeartikel (54 Prozent) und Bücher (36 Prozent) werden am häufigsten von der Mutter gekauft. Väter sind dagegen eher für die Anschaffung von Multimedia-Produkten (30 Prozent) und Sportartikeln (23 Prozent) zuständig.

 

Als Inspirationsquelle dienen beim Einkauf vor allem die Online-Shops selbst (54 Prozent), die Recherche über Suchmaschinen (53 Prozent), Facebook (26 Prozent) und Newsletter von Online-Shops für Kinderprodukte (23 Prozent).

 

Im Rahmen der repräsentativen myToys.de-Umfrage rund ums Family-Shopping wurden 1.053 Eltern mit Kindern im Alter zwischen 0 und 15 Jahren befragt.

 


Unser Kunden-WLAN wird jetzt zu Ihrem Marketing-Instrument.

Ab sofort hat first concept das haftungsbefreite Kunden-WLAN um zahlreiche interessante Funktionen und Leistungen erweitert. So können Sie zukünftig als Unternehmen unser Kunden-WLAN auch als zusätzliches Marketing-Instrument einsetzen. Wie? Ganz einfach. Anonym und unter Berücksichtigung der geltenden Datenschutzbestimmungen können wir Ihnen sagen, wieviele Ihrer Kunden erstmalig in einer Ihrer Filialen waren oder wie oft und in welchen Abständen.

 

Mit der ab sofort möglichen Erweiterung unserer Accesspoints durch Beacons kann die Flächennutzung ausgewertet und verbessert werden. In Kombination mit einer vorhandenen App oder einer für Sie entwickelten Kunden-App können Kunden z.B. gezielt an bestimmten Aktionsflächen über Angebote informiert werden.

 

Auch in Sachen Sicherheit setzen wir auf hohe Standards. So wird der gesamte Internet-Traffic über eine VPN-Verbindung gesichert und schützt Sie und Ihre Kunden.

 

Mit einem web-basierten Zugang können Sie alle Standorte mit wenigen Klicks verwalten und die Loginseite national oder  regional mit Angeboten und News aktalisieren oder mit entsprechenden URL´s den Kunden auf Ihre Homepage weiterleiten, wo er z.B. an Aktionen teilnehmen kann.

 

Mit unserer Hilfe sind Sie zukünftig in der Lage, Ihren Offline-Kunden wie einen Online-Kunden zu bewerben und zu informieren - mit einem unserer zahlreichen WLAN-Angebote.

 


Back.Business berichtet über neue App für Bäcker auf der Südback.

In der Back.Business-Ausgabe Nr. 13 berichtete die Back.Business ausführlich auf vier Seiten über das neue Mobile Marketing-Package und die dazugehörige neue App - eine Lösung mit nun auch das kleine Bäckerhandwerk, Eiscafés und mittelständische Betriebe ein effektives digitales Kundenbindungsinstrument erhalten.

 

Besonderes Highlight: Die integrierte digitale Stempelkarte und ein Allergenfinder.  Eine optimale Kommunikation in den Filialen garantiert das kostenlos in dem Package enthaltene haftungsbefreite Kunden-WLAN. Die Redaktion von Back.Business macht in dem Artikel deutlich, wie wichtig es für die gesamte Branche ist,  neue Formen der Werbeansprache und Kundenbindung zu finden.


Südback 2017: Neue App für Bäcker fand großen Anklang.

Auf der diesjährigen Südback in Stuttgart stellte first concept zusammen mit Back Europ eine völlig neu konzipierte AppLösung für Bäckereien vor. Dem breiten Fachpublikum wurden dort das von first concept entwickelte Mobile Marketing-Package präsentier, welches aus einer App und Kunden-WLAN besteht. Die App besticht nach dem Relaunch mit zahlreichen neuen Funktionen, wie einem Allergenfinder, einem Filialfinder mit Routenberechnung etc. und als absolutes Highlight erstmalig mit einer digitalen Stempelkarte. Entsprechend groß war der Anklang. Bei Live-Vorführungen konnten sich Interesierte von den zahlreichen innovativen Einsatzmöglichkeiten überzeugen. Beide Lösungen fanden bei den Fachbesuchern großen Anklang. Mit dieser Weiterentwickung der erstmalig im Frühjahr auf der Internorga in Hamburg vorgestellten mobilen Marketing-Lösung für Bäckereien und Eiscafés bekommen auch kleine und mittelständische Unternehmen endlich die Möglichkeit, ihre Kunden zukünftig mit digitalen und mobilen Marketingkampagnen zu erreichen.


Smartphone überholt PC - über 71% des Internetkonsums mobil.

Der weltweite Internetkonsum wird in diesem Jahr um 27,7 PRozent ansteigen. Zu dieser Prognose kommt der "Media Consumption Forecast" von Zenih, der in diesem Jahr zum zweiten Mal erscheint. Während Mobile weiter stark wächst. wird die Nutzung aller anderen Medien um 3,4 Prozent zurückgehen.

 

Mit dieser Studie untersucht Zenith die Veränderung des Mediennutzungsverhaltens in 71 Ländern und prognostiziert die sich daraus ergebenden Auswirkungen auf die einzelnen Medienkanäle zwischen 2016 und 2018 - mit eindeutigen Ergebnissen: Wie die Marktforschungsagentur herausstellt, nutzten im vergangenen Jahr erstmals mehr Menschen das mobile Web als das Internet am stationären Computer. Dieses Ergebnis zeigt vor allem die Geschwindigkeit des Medienwandels: Noch 2014 erreichte die überdurchschnittliche Desktop-Internetnutzung mit 52 Minuten täglich ihren Höchstwert - zwei Jahre später liegt der Wert nur noch bei 6 Prozent und damit so niedrig wie ...

 


Schützen Sie Ihre Kunden! Hacker bieten falsche WLAN-HotSpots an.

Immer mehr Hacker installieren frei zugängliche HotSpots an öffentlichen Plätzen wie etwa Cafés oder Hotels. Wer sich einloggt, gibt den Zugriff auf sein Smartphone oder seinen Lapttop frei. Auch in Deutschland könnte das Risiko durch gefälschte WLAN-HotSpots in Zukunft zunehmen. Sie sollten also schon aus diesem Grund davon Abstand nehmen, Ihr eigenes WLAN für Ihre Kunden freizuschalten - abgesehen davon, dass die Haftungsfrage bis zur Gesetzesänderung im Oktober noch unverändert istund es anschliessend die genaue Formulierung des Gesetzestextes abzuwarten gilt. Mit einem first concept WLAN-HotSpot zeigen Sie Ihren Kunden eindeutig, dass diese über Ihren HotSpot angsfrei und sicher surfen können. Mit unseren Tischaufstellern und Türaufklebern zertifizieren wir Ihren WLAN-Hotspot als sicher. Ein weiterer Grund also, um auf unsere bewährten WLAN-Lösungen zu setzen.


BACKRING NORD setzt auf unsere Lösung.

März 2017   Mit einem eigens für BACKRING NORD entwickelten Mobile Marketing-Package bietet sich für Bäckereien und Eiscafés ein ganz neuer Marketingansatz. Selbst kleine Bäckereien und Eiscafés sind ab sofort in der Lage mit einer eigenen App ihre Kundenbindung deutlich zu erhöhen. In die Lösung integriert ist u.a. eine digitale Allergenliste um der EU-Allergenverordnung gerecht zu werden.

 

Auf der diesjährigen INTERNORGA 2017 wird das Produkt dem Fachpublikum vorgestellt.